Savannahkatzen sind Familientiere

Magic Savannahs
im Interview
1. Juni 2012
Fotogruß
28. August 2017

Savannahkatzen sind Familientiere

Unser Savannahkater Matani liebt den Sommer. Wenn es warm ist und am Abend der Gartenschlauch rausgeholt wird, guckt er schon erwartungsvoll. Dass zuerst mit ihm gespielt wird, bevor der Garten bewässert werden kann, ist schon vollkommen klar. Matani jagt nämlich mit Vorliebe den Wasserstrahl, rast währenddessen über die Wiese, springt in die Luft und ist hinterher völlig durchnässt.

Dass die Savannahkatze Wasser so gerne mag, ist überhaupt nicht untypisch. Viele Savannahs mögen Wasser und einige gehen sogar mit unter die Dusche.

Wir erleben unsere Katzen als sehr aufgeschlossen und neugierig. Dadurch lernen sie auch sehr schnell, was wir immer dann auf ein Neues sehen, wenn die Kitten das erste Mal Türen und Schränke öffnen.

Zudem sind Savannahs sehr familien- und menschenfreundlich, verschmust und verspielt. Sie suchen sich auch Bezugspersonen aus, an die sie sich besonders eng binden.

Leicht kann es auch passieren, dass man das Bett mit ihnen teilen muss und sie es sich unter der Decke gemütlich machen.

Eine Savannahkatze ist ein ideales Familienmitglied. Trotz ihres Wildblutanteils ist sie eine sehr umgängliche und soziale Katze. Unsere Savannahs sind ein fester Teil unserer Familie, sie lieben Kinder und spielen gerne mit ihnen.